Bücher tun Gutes

Ankündigung Bayerischer Buchpreis 2022 im November

02.06.2022  

Der Termin für die Verleihung des Bayerischen Buchpreises steht fest und die Vorbereitungen für die Auswahl der zu nominierenden Bücher laufen: Am 10. November 2022 diskutiert die Jury wieder live in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz über das beste Sachbuch und den besten Roman des Jahres.

Rainer Moritz, Leiter des Literaturhauses Hamburg, der in diesem Jahr den Jury-Vorsitz innehat, Sonja Zekri, Redakteurin der Süddeutschen Zeitung, und Knut Cordsen, Kulturredakteur des Bayerischen Rundfunks, haben dann zweimal 30 Minuten Zeit, um sich über die beiden Siegertitel zu verständigen. „Sechs Bücher sind es, die die Jury auch in diesem Jahr ins Rennen um den Bayerischen Buchpreis schickt. Sechs Bücher voller erzählerischer Lust und Wucht, sechs Bücher, die komplexe Sachverhalte klar vermitteln und vielleicht helfen, sich in unserer Welt besser zurechtzufinden“, verrät Rainer Moritz.

Die beiden Preisträger*innen erhalten jeweils 10.000 Euro sowie eine Preisfigur aus Nymphenburger Porzellan.

Verliehen wird an dem Abend auch der Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten. Nachdem Harald Lesch und Joachim Meyerhoff in den Jahren 2020 und 2019 mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet wurden, ging er 2021 an Frank Schätzing. Seine Dankesrede lässt sich ebenso wie die gesamte Preisverleihung 2021 als Bayern 2 Podcast anhören.

Bereits zum dritten Mal wird im kommenden November ebenfalls der Bayern 2-Publikumspreis vergeben: Fünf Bücher, allesamt Jahres-Bestseller in den bayerischen Buchhandlungen, werden ab Anfang Oktober zur Wahl stehen.

Die Veranstaltung wird am 10. November 2022 ab 20.05 Uhr live im Radio auf Bayern 2 übertragen.

Veranstalter des Bayerischen Buchpreises ist der Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern. Gefördert wird er von der Bayerischen Staatskanzlei und unterstützt von Bayern 2 als Medienpartner, von der ZEIT Verlagsgruppe sowie dem Verein zur Leseförderung.