Bücher tun Gutes

Anmeldefrist für Münchner Bücherschau junior verlängert bis 2.11.

27.10.2021  

Vom 12. bis 20. März 2022 findet die Münchner Bücherschau junior statt – live im Münchner Stadtmuseum und, nach dem Erfolg und den guten Erfahrungen von 2021, wieder mit erweitertem digitalem Angebot rund ums Kinderbuch. Die Münchner Bücherschau junior bietet den Kinderbuchverlagen die Chance, ihre Neuerscheinungen und Longseller den Kindern, Eltern, Lehrer*innen, Erzieher*innen Journalist*innen und anderen Multiplikator*innen prominent zu präsentieren. Sie können eine oder mehrere Standeinheiten im Paket analog/digital buchen oder sich auch nur mit wichtigen Einzeltiteln beteiligen. Und kleinere Verlage haben die Möglichkeit, sich einen Stand zu teilen. Was zeichnet die Münchner Bücherschau junior aus?

Die Medienausstellung mit rund 5000 Büchern, Hörbüchern, Kindersoftware, Spielen, Lernhilfen und Elternratgebern zum Entdecken und Erleben wird es sowohl real vor Ort im Münchner Stadtmuseum als auch digital im Netz geben.
Familienprogramm an den Wochenenden mit Lesungen und Workshops zu diversen Themen • Leseförderung: Schulklassen- und Kindergartenprogramm mit renommierten Autor*innen und Künstler*innen
Lesungen, Workshops sowie Buchwerkstätten finden live mit einem up-to-date Hygienekonzept im Rahmen der dann aktuellen Möglichkeiten statt und einige werden zusätzlich digital abrufbar sein.
Thematische Sonderausstellungen und Ausstellungen von (Original-)Illustrationen • Digitale Angebote für Familien auf der Website, wie Bilderbuchkino, Downloadmöglichkeiten für Zusatzinfos und Trailer
die Betreuung der Stände läuft über die Münchner Bücherschau junior, kein Verlagspersonal vor Ort im Stadtmuseum notwendig
Einfache Bestückung des digitalen Messestandes über ISBN und Schnittstelle zum VLB.
Anmeldung für die Buchausstellung: Christina Tüschen, Organisation Münchner Bücherschau junior, info@tueschen.de oder unter www.muenchner-buecherschau-junior.de Die Münchner Bücherschau junior ist eine Veranstaltung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München.