Bücher tun Gutes

Zehn Weltbild-Filialen wechseln unter das Dach von Thalia

26.07.2021  

Weltbild passt Filialnetz an Digitalstrategie an
Stationärer Buchhandel bleibt relevant und schafft Sichtbarkeit für das Lesen

Augsburg/Hagen, 26. Juli 2021. Im Zuge seiner erfolgreichen Digitalstrategie forciert Weltbild das Onlinegeschäft weiter und verkauft zum 1. August sowie zum 1. Oktober 2021 insgesamt zehn Filialen an den Buchhändler Thalia. Dazu gehören die Standorte Ahaus, der als einziger Standort bereits zum 1. August 2021 verkauft wird, Chemnitz, Garmisch-Partenkirchen, Halberstadt, Leipzig, Nordhausen, Nürnberg, Potsdam, Suhl und Warendorf. Die übernommenen Filialen verfügen über jeweils rund 150 bis 200 Quadratmeter Verkaufsfläche und befinden sich in Innenstadtlagen oder Einkaufszentren.

Christian Sailer, CEO der Weltbild D2C Group: „Die Corona-Pandemie hat die Verschiebung zum Onlinehandel beschleunigt. Ausgehend von den großen Megatrends und den Kundenwünschen richten wir unser Angebot und unseren Vertrieb aus. Wir bauen Social Commerce als Vertriebskanal zum Beispiel mit Live Shopping aus und investieren in neue digitale Angebote wie die Home Academy und Streaming-Angebote.“ Auch wenn der Filialanteil am Gesamtumsatz zurückgeht, bleiben die Filialen ein integraler Bestandteil der Multikanal-Strategie von Weltbild. Ihre Rolle ändert sich aber. Sailer: „Sie werden künftig stärker den Charakter eines ‚Showrooms‘ für die Marke haben.“

Ingo Kretzschmar, Geschäftsführer Vertrieb und Thalia Retail Concepts bei Thalia: „Ich freue mich sehr, dass die zehn Weltbild-Standorte unter das Dach von Thalia wechseln, denn der stationäre Buchhandel ist und bleibt ein wesentlicher Bestandteil unserer Omni-Channel-Strategie. Zugleich ist es eine gute Nachricht für die betroffenen Standorte. Durch unsere Initiative bleiben wichtige und zugängliche Orte für das Lesen erhalten.“ Für die Menschen immer und überall erreichbar zu sein ist der Schlüssel für eine hohe Kundenzufriedenheit und -bindung. Thalia als im Buchhandel führendes Unternehmen investiert aus diesem Grund in sein Buchhandelsnetzwerk und zugleich in digitale Angebote wie thalia.de, die Thalia-App sowie in innovative digitale Services, die das Einkaufen spielerisch einfach machen.

Gemeinsam hatten die Vertragspartner die Buchhandlungen ausgewählt, die am besten zum Thalia Portfolio passen. Thalia gewinnt durch den Zukauf sieben neue Buchhandlungen in Städten hinzu, in denen das Unternehmen bisher noch nicht vertreten ist. In Chemnitz, Leipzig und Nürnberg ergänzen die hinzugekommenen Läden zukünftig das bestehende Flächen-Angebot.

Die vom Verkauf betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden vorab über die Veränderung informiert. Sie werden vom neuen Eigentümer im Rahmen eines Betriebsübergangs nach § 613a BGB übernommen.

Über den Kaufpreis und die weiteren Modalitäten haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Über die Weltbild D2C Group
Die Weltbild D2C Group (> 500 Mio. € Umsatz in 2020) mit ihren Marken Weltbild, Jokers, bücher.de, teNeues, tausendkind, Gärtner Pötschke und Orbisana ist eine der führenden Direct-to-Consumer (D2C) Plattformen im deutschsprachigen Raum. Die Marke Weltbild fungiert dabei als Multikanal-Anbieter (Katalog, Online, stationäre Geschäfte und Social Media) und ermöglicht Shop-in-shop-Strategien für eigene Marken sowie Marken von Kooperationspartnern. Mit seiner Ratgeberfunktion kreiert Weltbild für seine Kunden kuratierte Themenwelten, welche Verlagsprodukte und ausgewähltes Non-Media-Sortiment verbinden. Der Online-Shop von Weltbild wurde von Deutschlandtest und Focus mit dem Siegel “Top Onlineshop 2021” für die Kundenzufriedenheit ausgezeichnet. Darüber hinaus erhielt Weltbild das Siegel “Gewählt zum Kundenservice des Jahres 2021” in der Kategorie Versandhandel. Die Weltbild D2C Group plant im Rahmen ihrer Buy & Build Strategie weitere Zukäufe sowohl im Media- als auch im Non-Media-Bereich.

Mehr unter: www.weltbild.de

Über die Droege Group

Die Droege Group (1988 gegründet) ist ein unabhängiges Investment- und Beratungshaus, vollständig im Familienbesitz. Das Unternehmen agiert als Spezialist für maßgeschneiderte Transformationsprogramme mit dem Ziel der Steigerung des Unternehmenswertes. Die Droege Group verbindet ihre Familienunternehmen-Struktur und die Kapitalstärke zu einem Family-Equity-Geschäftsmodell. Die Gruppe investiert Eigenkapital in „Special Opportunities“ mit Fokus auf mittelständische Unternehmen und Spin-Offs sowie strategisch in Buy & Build-Transaktionen. Mit der Leitidee „Umsetzung – nach allen Regeln der Kunst“ gehört die Gruppe zu den Pionieren der umsetzungsorientierten Unternehmensentwicklung. Die unternehmerischen Plattformen der Droege Group sind an langfristig orientierten Megatrends ausgerichtet. Begeisterung für Qualität, Innovation und Tempo bestimmt die Unternehmensentwicklung. Die Droege Group hat sich damit national und international erfolgreich im Markt positioniert und ist mit ihren unternehmerischen Plattformen in 30 Ländern operativ aktiv.

Mehr unter: www.droege-group.com

Über Thalia

Aus Mayersche und Thalia entstand 2019 Europas bedeutendstes familiengeführtes Buchhandelsunternehmen. Nach dem Zusammenschluss gehören heute rund 350 Buchhandlungen in Deutschland und Österreich, sowie 50% der Anteile an den mehr als 30 Buchhandlungen der Orell Füssli Thalia AG in der Schweiz, zum Unternehmen.

Das Lesen soll im Alltag der Menschen präsent bleiben. Daher verbindet Thalia buchhändlerische Tradition mit innovativen digitalen Dienstleistungen zu einer erfolgreichen Omni-Channel-Strategie, die den Zugang zu Büchern und Inhalten über alle denkbaren Kanäle hinweg ermöglicht. Mit mehr als 5.000 Veranstaltungen im Jahr* gehört der Buchhändler zu den wichtigsten Lese- und Literaturförderern im Lande.

Als verbindende Branchenplattform stellt das Unternehmen dem inhabergeführten Buchhandel seine langjährige Fachexpertise und digitales Knowhow zur Verfügung. Ziel ist es, gemeinsam neue Produkte und Services zu entwickeln und so die Wettbewerbsfähigkeit gegenüber multinationalen Konzernen zu stärken. Erster Plattform-Partner ist das 425 Jahre zählende Familienunternehmen Osiander mit 65 Buchhandlungen im Süden Deutschlands. Seit 2020 sind die Unternehmen über eine gemeinsame Vertriebsgesellschaft miteinander verbunden.

Thalia ist größter Ausbilder für Buchhändlerinnen und Buchhändler im deutschsprachigen Raum. Die Mayersche Buchhandlung wurde 1817 in Aachen gegründet, Thalia 1919 in Hamburg.

Mehr unter: www.thalia.de

*Datengrundlage: 2019