Bücher tun Gutes

THEO-Preisverleihung 2020 und Auftakt für neue Ausschreibung

11.09.2020  

Am 12. September 2020 findet um 15 Uhr in der Staatskanzlei des Landes Brandenburg in Potsdam die feierliche Preisverleihung des „THEO – Berlin-Brandenburgischer Preis für Junge Literatur“ 2020 statt. Der Festakt wird via Livestream im Internet übertragen und kann auf den Webseite des Wettbewerbs abgerufen werden. Im Rahmen der Verleihung fällt zudem der Startschuss für den THEO 2021, der unter dem Motto „Auf der anderen Seite“ steht.

Anders als in den Vorjahren wird die Entscheidung über die Gewinner*innen dieses Jahr nicht im Rahmen der Preisverleihung gefällt. Da die aktuelle Lage keinen fairen Wettbewerb zulässt, haben sich die Organisator*innen gemeinsam mit der Jury entschieden, alle nominierten Texte zu prämieren. 17 Kinder und Jugendliche aus Deutschland und Italien werden somit ausgezeichnet. Der THEO 2020 geht an: Mira Elisabeth Bastrop, Theresa Bolte, Ruta Dreyer, Selin Eslek, Michael Gavrilov, Luna Kröber, Johanna Liebe, Ronja Lobner, Tristan Ludwig, Seraphina Mogk, Helene Vera Neubrand, Torben Schilling, Kaja Schwede, Gesine Urban, Emilie Sophie Vorhauser, Johanna Weber und Tilda Wolff. Alle Preisträger*innen tragen im Rahmen des Festakts ihre ausgezeichneten Texte vor. Kinder und Jugendliche, die nicht anreisen können, haben im Vorfeld Videos für die Preisvergabe produziert. Die Jurymitglieder verlesen zu jedem Text eine eigene Laudatio. Torben Schilling und Johanna Liebe werden auf dem internationalen literaturfestival berlin im September ihre Texte vorlesen. Zur Jury gehören: die letztjährigen THEO-Preisträgerinnen Lotti Spieler und Marlena Wessollek, die Autor*innen Lene Albrecht und José F.A. Oliver sowie Stefanie Hetze (Buchhandlung Dante Connection) und Nadine Kreuzahler (rbb inforadio).

Die Preisverleihung ist gleichzeitig der Auftakt für den THEO 2021. Das neue Motto des Schreibwettbewerbs lautet „Auf der anderen Seite“. Schreibbegeisterte zwischen 7 und 20 Jahren sind eingeladen Gedichte und Kurzgeschichten zu diesem Thema einzureichen. Ausgezeichnet und weiter gefördert wird ein Jahrgang mit 10-15 Teilnehmer*innen, der repräsentativ für die Vielfalt der Einsendungen steht. Der Einsendeschluss ist der 15. Dezember 2020. Genauer Informationen zu den Teilnahmebedingungen finden Sie unter: https://www.theo-schreibwettbewerb.de/?page_id=185.

Der Verein Schreibende Schüler, der den „THEO – Berlin-Brandenburgischer Preis für Junge Literatur“ gemeinsam mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels Landesverband Berlin-Brandenburg ins Leben gerufen hat, gibt zudem auf der Preisverleihung seine Umbenennung bekannt: Ab sofort firmiert der Verein unter dem Namen „wortbau e.V.“; Anschrift und Ansprechpartner*innen bleiben gleich.

Der „THEO – Berlin-Brandenburgischer Preis für Junge Literatur“ wird seit 2007 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels Landesverband Berlin-Brandenburg e.V. und wortbau e.V. einmal jährlich vergeben. Unterstützt wird der überregionale Schreibwettbewerb von der Stiftung Kommunikationsaufbau als Hauptsponsor sowie dem Land Brandenburg, dem Land Berlin, dem Deutschen Bibliotheksverband Brandenburg (dbv), dem Duden Verlag und dem Bücherscheck von MVB. Kooperationspartner sind das Haus für Poesie und das internationale literaturfestival berlin.