Bücher tun Gutes

DELIA-Literaturpreise 2021

12.05.2020  

Auch in diesem Jahr schreibt DELIA, der Verein zur Förderung deutschsprachiger Liebesromanliteratur e.V., wieder zwei DELIA-Literaturpreise für den besten deutschsprachigen Liebesroman und den besten deutschsprachigen Jugendliebesroman aus.

Eingereicht werden können deutschsprachige Liebesromane, die im Jahr 2020 erstmals erscheinen (Originalausgaben). Die Auszeichnung ist mit je 1500 Euro dotiert.

Neben einigen formalen Kriterien, die den Verlagen von der Jury-Vorsitzenden Petra Schier detailliert mitgeteilt werden, ist entscheidend, dass die Liebesgeschichten den Schwerpunkt in den Romanen setzen bzw. eine tragende Rolle spielen müssen. Ausgeschlossen von der Bewerbung um einen der DELIA-Literaturpreise sind u.a. Veröffentlichungen in Druckkostenzuschuss- oder Bezahlverlagen, Bücher, die im Selbstverlag (Selfpublishing) erschienen sind, und Romane von Mitgliedern der DELIA-Literaturpreis-Jurys. Einsendeschluss ist der 30.11.2020.

Die DELIA-Literaturpreise sind unabhängige Preise von Autor*innen für Autor*innen und küren Romane im Bereich Unterhaltungsliteratur. Die beiden Shortlists mit je zehn Finalist*innen pro Preis werden der Öffentlichkeit am Valentinstag, 14. Februar 2021, auf der Homepage von DELIA sowie durch eine Pressemeldung vorgestellt.

Die Gewinner*innen der DELIA-Literaturpreise werden im Rahmen der Leipziger Buchmesse (18. bis 21. März 2021) bekannt gegeben und mit der DELIA sowie einem Preisgeld von je 1500 Euro ausgezeichnet.

Die Jury für die Kategorie „Bester deutschsprachiger Liebesroman“ setzt sich in diesem Jahr aus folgenden Autorinnen zusammen: Bettina Hennig, Mia Jakobsson, Nicole Knoblauch, Carrie MacAlistair, Tanja Steinlechner.

Zur Jury für die Kategorie Jugendbuch gehören in diesem Jahr: Franziska Fischer, Lia Haycraft, Lucinde Hutzenlaub, Claudia Pietschmann, Anja Wagner-Upkai.