Bücher tun Gutes

BMW Automobile

BMW Automobile Autor: Werner Oswald;Eberhard Kittler;Halwart Schrader
Verlag: Motorbuch Verlag »
Preis: 39,90 €
ISBN: 3613044021
Erschienen: 30. Juni 2021

Jetzt bestellen bei:  amazon amazon »

Die faszinierende Entwicklung der BMW-Modelle im Laufe der Jahrzehnte: Kaum eine andere Automarke, deren Wurzeln in die Zeit vor dem Ersten Weltkrieg zurückreichen, hat bis heute ein so unverkennbares Profil entwickelt wie BMW. Das konventionelle Mittelmaß oder ein am Massenmarkt orientiertes Industrieschema kennzeichnet keines der Produkte dieser Marke. Dieser Band der Autoren Werner Oswald, Eberhard Kittler und Halwart Schrader bietet eine kompakte, zusammenfassende Dokumentation der von BMW produzierten Automobile und berücksichtigt dabei auch die Vorgänger Wartburg und Dixi - von den Anfängen 1928 bis zum Jahr 2000.


Biografie


Werner Oswald war eine Institution in der deutschen Motorpresse: Der langjährige Autotester schrieb nach 1965 eine ganze Reihe von akribisch recherchierten Büchern, die allesamt zu Bestsellern wurden. Sein legendärer Ruf gründete sich mit auf diese Titel. Sein wohl bekanntestes Werk sind die »Deutschen Autos«.
Eberhard Kittler war stellvertretender Chefredakteur der Fachzeitschriften OLDTIMER-MARKT und mot, anschließend Autor bei auto motor und sport. Er hat über 20 Automobil-Sachbücher veröffentlicht. Bis Ende 2017 war er Konzernbeauftragter Volkswagen Classic, seit 2017 leitet Eberhard Kittler das AutoMuseum Volkswagen.
Halwart Schrader zählt zu den Stammautoren des Motorbuch Verlags und gehört zu den bekanntesten deutschen Automobilhistorikern. Er schrieb, redigierte, und betreute als Herausgeber mehr als 300 Bücher. 1997 wurde er als vierter Deutscher in die erlauchte Guild of Motoring Writers aufgenommen. Für seine Arbeiten wurde Schrader von der Society of Automotive Historians im Jahre 2003 der »Award of Distinction« verliehen, und als einziger deutscher Automobilbuch-Autor erhielt er zweimal (2000 und 2005) die höchste Auszeichnung, den Cugnot-Preis. 2020 wurde ihm aufgrund seines langjährigen Einsatzes für das Kulturgut Automobil die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. [Quelle: VLB]