Bücher tun Gutes

Frankreich: Jakobsweg Via Campaniensis

Frankreich: Jakobsweg Via Campaniensis Autor: Franz Felsner
Verlag: Stein »
Preis: 12,90 €
ISBN: 3866866844
Erschienen: 7. Juni 2021

Jetzt bestellen bei:  amazon amazon »

Durch eine geschichtsträchtige Region und abwechslungsreiche Landschaft führt die Via Campaniensis von Rocroi nahe der belgischen Grenze nach Vézelay im Herzen Frankreichs. Sie knüpft damit nahtlos an die von Aachen kommende Via Mosana und Via Monastica an und schließt die Lücke zur Via Lemovicensis Richtung Saint-Jean-Pied-de-Port. Der erste Abschnitt führt aus den Ardennen nach Reims mit seiner berühmten Kathedrale. Durch die Weinberge der Champagne geht es weiter nach Troyes an der Seine, das mit einer Altstadt voller bunter Fachwerkhäuser überrascht. Nach den Weinbergen von Chablis im nördlichen Burgund führt ein malerischer Weg entlang der Cure schließlich bis Vézelay, seit Jahrhunderten Wallfahrtsort und Pilgerzentrum. Der Pilgerführer bietet eine detaillierte Beschreibung für den ca. 390 km langen Weg mit Tipps für Radpilger, Karten, Höhenprofilen, GPS-Tracks und ausführlichen Informationen zu Unterkünften und anderer Infrastruktur. Erläuterungen zu Geschichte und Kultur des Landes wecken die Vorfreude auf den Weg, während praktische Reise-Infos bei der Planung der Tour helfen.


Biografie


Franz Felsner bereist Frankreich bereits seit seinen Studienzeiten in den 90ern, damals hauptsächlich zum Klettern in der Provence und Bergsteigen in den französischen Alpen. Die Liebe zum Fernwandern entdeckte er auf seinen ersten Pilgerreisen von Straßburg nach Le Puy-en-Velay, auf der Via Podiensis zu den Pyrenäen und auf dem Camino Francés im Winter. Die Faszination entsteht für ihn aus der Langsamkeit der Fortbewegung und dem damit verbundenen intensiven Erleben des Landes und seiner Geschichte sowie der dort lebenden Menschen und ihrer Kultur. Als Architekt richtet er gerne ein besonderes Augenmerk auf die gebaute Umgebung.Das Schreiben von Pilgerführern bedeutet für ihn auch ein „Zurückgeben“ an die Pilgergemeinschaft, einen Dank für die vielen Momen-te auf den Wegen, in denen man die selbstlos entgegengebrachte Hilfe nur dankbar annehmen kann. Mehr Infos zu Franz Felsner und der von ihm angebotenen Pilgerbegleitung unter www.franz-felsner.de [Quelle: VLB]