Bücher tun Gutes

Einzelkind

Einzelkind Autor: Norbert Arlt
Verlag: RGV Renate Götz »
Preis: 17,90 €
ISBN: 3902625066
Erschienen: 29. Juli 2009

Jetzt direkt beim Verlag bestellen »

Das verwöhnte Einzelkind wird meist beneidet und doch ist man unsicher, ob wirklich alles nur von Vorteil ist für diesen Menschen. Seine Klientinnen und Klienten haben den Psychotherapeuten Dr. Arlt viel über das Schicksal von Einzelkindern gelehrt. In seinem Buch zeigt er, dass das Einzelkind, das meist als verwöhnt, verhätschelt und somit als absolut egozentrisch verunglimpft wird, vielleicht ein großes Schicksal trägt, nämlich die Wucht, alle elterlichen Bedürfnisse und alle elterlichen Probleme allein aushalten und austragen zu müssen. [Quelle: VLB]


Biografie


Dr. Norbert Arltgeb. 1942, ist Psychotherapeut in freier Praxis, Lehrtherapeut und Lehrbeauftragter der Ärztekammer.Norbert Arlt ist selbst kein Einzelkind, seine Motivation zu diesem Buch entspringt den Erfahrungen mit KlientInnen, die oft schwer mit dieser Einzelkindproblematik kämpfen.Nach der Matura einige Jahre Tätigkeit in der Wirtschaft, Pädagogische Akademie mit Lehramtsprüfung für die Berufsschule der Drogisten, LehrtätigkeitUniversitätsstudium in Wien, Hauptfach Psychologie und die Nebenfächer Humanbiologie und Philosophie.Ausbildung zum Psychotherapeuten bei der Gesellschaft für Angewandte Tiefenpsychologie und allgemeine Psychotherapie (ÖGATAP) in den Methoden: "Katathym imaginative Psychotherapie (KIP)" und in "Autogener Psychotherapie (ATP)".Tätigkeit im Schulpsychologischen Dienst, an der Drogenstation und Erfahrungen in Gruppendynamik, Gestalttherapie, Hypnose und Familienaufstellung.Seit 1981 als Psychotherapeut in freier Praxis tätig•Seit 1993 als Lehrtherapeut für KIP•Seit 1996 als Lehrbeauftragter der NÖ Ärztekammer.•Seit 1992 Zusammenarbeit und Gemeinschaftspraxis mit Dr. Brigitte Arlt-Schöpflin.•Ab 1995 Zweitpraxis in Kaumberg, wo eigene Seminarräume eine vielschichtige Arbeit ermöglichen.ATP: beinhaltet die Entspannungstechnik der Unterstufe, bekannt als "Autogenes Training" und die analytische Oberstufe, eine anspruchsvolle Form der Gruppenpsychotherapie. [Quelle: VLB]