Bücher tun Gutes

25.000 Besucher bei lit.RUHR 2018

08.11.2018  

Zweite Auflage des internationalen Literaturfestivals mit deutlicher Besuchersteigerung

Mit Frank Schätzings Buchpräsentation („Die Tyrannei des Schmetterlings“) in der ausverkauften Lichtburg in Essen endete am Sonntagabend das internationale Literaturfestival.
Die zweite Ausgabe der lit.RUHR lockte rund 25.000 Besucher*innen zu den 78 Veranstaltungen, das entspricht einer Auslastung von 78 Prozent. Allein 6.000 Zuhörer*innen besuchten das Klasse-Buch-Programm für Schulklassen der Klassenstufe 1 bis 10.
2017 verzeichnete das Festival 20.800 Zuhörer*innen.
Die Veranstalter zeigen sich sehr zufrieden mit der Resonanz: „Hochkarätige Veranstaltungen, die große Begeisterung und der enorm hohe Zuspruch des Publikums freuen uns und unsere Sponsoren und Partner, ohne die ein solches Festival in dieser Größenordnung nicht möglich wäre“, so Festivalleiter Rainer Osnowski.
Die lit.RUHR wird gefördert durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, die Brost-Stiftung, die innogy Stiftung für Energie und Gesellschaft, die RAG-Stiftung, die Stiftung Mercator und Evonik Industries.
Zu den Unterstützern zählen zudem Stiftung Zollverein, Sparkasse Essen, Lueg,
Stauder, Messe Essen sowie das Essener Lesebündnis.
Kooperationspartner sind das Kulturdezernat und das Kulturbüro der Stadt Essen
und Aktion Mensch. Buchhandelspartner ist Thalia, Hotelpartner ist das Sheraton
Essen Hotel.
Medienpartner sind die Funke Mediengruppe und WDR5.
Im nächsten Jahr findet die lit.RUHR vom 8.10. bis 13.10.2019 statt.