Bücher tun Gutes

Bülent Ceylan erhält den Deutschen Lesepreis 2018

14.10.2018  

Stiftung Lesen und Commerzbank-Stiftung ehren erstmals Prominenten für Engagement in der Leseförderung / Preisverleihung am 21. November in Berlin

Frankfurt/Mainz, 8. Oktober 2018. Der Mannheimer Comedian Bülent Ceylan wird in diesem Jahr mit dem Deutschen Lesepreis geehrt. Erstmals stiftet die Commerzbank-Stiftung ihren Sonderpreis an eine Person des öffentlichen Lebens, die zeigt, wie wichtig Lesen für den Einzelnen und die Gesellschaft ist. Die Verleihung an Bülent Ceylan findet statt am:

Mittwoch, 21. November 2018 um 18.30 Uhr
Humboldt Carré
Behrenstraße 42, 10117 Berlin

Astrid Kießling-Ta?k?n, Vorstand der Commerzbank-Stiftung: „Der Preis ist ein Dank an Bülent Ceylan – für sein aktives Engagement in der Leseförderung. Wer lesen kann und die Sprache beherrscht, kann sich mitteilen, kann kommunizieren. Die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ist einfacher. Ich freue mich, dass Bülent Ceylan unseren Preis in Berlin entgegennehmen wird. Ich bin überzeugt, dass Lesebotschafter wie Bülent Ceylan einen wertvollen Beitrag für ein gelungenes Zusammenleben in unserer Gesellschaft leisten.“

Dr. Jörg F. Maas, Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen, betont: „Der Einsatz für das Lesen benötigt prominente Fürsprecher. Bülent Ceylans Bekanntheit ist ein unschätzbarer Türöffner, um bundesweit viele Kinder für das Lesen zu begeistern und Bildungserfolge zu ermöglichen. Mit unterschiedlichen Aktionen – von Schülerlesungen über die Unterstützung des Bundesweiten Vorlesetags bis hin zu Charityauftritten im Fernsehen und auf der Bühne – wirbt er seit vielen Jahren für das Lesen. Wir danken ihm für dieses herausragende Engagement.“

Bülent Ceylan, geboren am 4. Januar 1976 in Mannheim, ist ein deutscher Comedian. In verschiedenen Rollen parodiert der Sohn einer deutschen Mutter und eines türkischen Vaters das gegenseitige Verhältnis beider Nationalitäten und Identitäten. Seine Programme erreichen ein Millionenpublikum und sind preisgekrönt. Unter anderem erhielt Bülent Ceylan 2011 und 2012 den Deutschen Comedypreis und 2016 den Bambi. Ihm wurde mehrfach die Goldene Schallplatte verliehen sowie 2012 der Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg. Mit seiner Stiftung „Bülent Ceylan für Kinder“ unterstützt er Institutionen, die sich für die Förderung und Bildung von Kindern stark machen. Seit 2013 ist er außerdem Lesebotschafter der Stiftung Lesen. Dort wirbt er für das Lesen und ermutigt junge Familien, ihren Kindern früh und regelmäßig vorzulesen.

Hintergründe zum Deutschen Lesepreis
PISA-, IGLU-, Vorlesestudien der Stiftung Lesen und OECD-Berichte zeigen für die Lesekompetenz von Kindern in Deutschland seit Jahren große Defizite auf: Rund 3 Millionen Kinder und Jugendliche sind lesebenachteiligt, da ihnen kaum oder wenig vorgelesen wird und sie in der Folge nur über eine (sehr) schwache Lesekompetenz verfügen. Darüber hinaus sind laut leo.-Level-One Studie 2011 rund 7,5 Millionen Erwachsene hierzulande funktionale Analphabeten. Um die Leseförderung für Kinder und Jugendliche zu stärken und öffentlich sichtbar zu machen, vergeben die Stiftung Lesen und die Commerzbank-Stiftung seit 2013 den Deutschen Lesepreis. Die mit insgesamt 25.000 Euro dotierte Auszeichnung wird unterstützt von FRÖBEL e.V., der PwC-Stiftung Jugend – Bildung – Kultur, der Arnulf Betzold GmbH, der Fachgemeinschaft buch.netz im Bundesverband E-Commerce und Versandhandel e.V., der MELO Group GmbH & Co. KG und der Stiftung Kinder fördern – Zukunft stiften. Der Preis steht unter der Schirmherrschaft der Staatsministerin für Kultur und Medien Prof. Monika Grütters.