Bücher tun Gutes

Crime Cologne Award 2018: Jury verkündet Shortlist

25.07.2018  

Die Jury des Crime Cologne Awards 2018 hat die Shortlist für den diesjährigen Wettbewerb verkündet. Prämiert wird ein Kriminalroman einer Autorin oder eines Autors, der sowohl sprachlich als auch thematisch und psychologisch überzeugt – und dabei spannende Unterhaltung auf herausragendem Niveau bietet.

Für die Auswahl der Romane zeigt sich eine fünfköpfige Jury unter dem Vorsitz von Antje Deistler verantwortlich. In Betracht kamen Titel, die im Herbst 2017 oder Frühjahr 2018 in deutscher Originalsprache erschienen sind.

Der Gewinner oder die Gewinnerin wird im Rahmen der Crime Cologne-Eröffnungsgala am 30. September 2018 bekannt gegeben. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Gala im „Ludwig im Museum” statt. Das Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro wird von der Stadt Köln bereit gestellt.

Die Shortlist:

Oliver Bottini: Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens (Dumont)
Hannah Coler: Cambridge 5. Zeit der Verräter (Limes)
Jan Costin Wagner: Sakari lernt, durch Wände zu gehen (Galiani)

Begründung der Jury:

„In ‚Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens‘ beweist Grandseigneur Oliver Bottini wieder einmal, dass sich von aktuellen Themen ebenso kunstfertig wie spannend erzählen lässt, diesmal geht es ihm um die kriminellen Seiten der Agrarindustrie. ‚Cambridge 5 – Zeit der Verräter‘ heißt das aufsehenerregende Debüt der Historikerin Karin Urbach alias Hannah Coler, das sich kenntnisreich und gewitzt um die Geschichte der Spionage in der ehrenwerten britischen Universitätsstadt dreht. Und Jan Costin Wagner, Meister des literarischen Kriminalromans, gelingt mit ‚Sakari lernt, durch Wände zu gehen‘, ein weiterer berührender, fein-melancholischer Roman um den traurigen Finnen Kimmo Joentaa.” Antje Deistler, Jury-Vorsitzende