Bücher tun Gutes

Merkel und Macron eröffnen die Frankfurter Buchmesse

05.10.2017  

Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Staatspräsident Emmanuel Macron werden am Dienstag, 10. Oktober 2017 die Frankfurter Buchmesse (11.-15. Oktober 2017) eröffnen. Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2017 ist Frankreich, der Gastlandauftritt steht unter der Schirmherrschaft des französischen Präsidenten. Unter dem Motto „Frankfurt en français / Frankfurt auf Französisch“ werden 180 französischsprachige Autorinnen und Autoren in der Buchmessewoche in Frankfurt erwartet und 300 Veranstaltungen stattfinden. Im Mittelpunkt des französischen Ehrengastprogramms steht die französische Sprache, die auf fünf Kontinenten von 274 Millionen Menschen gesprochen wird. Im Anschluss an den Festakt im Congress Center der Messe Frankfurt werden die Bundeskanzlerin und der französische Präsident den Ehrengast-Pavillon eröffnen.

„Die Anwesenheit von Bundeskanzlerin Merkel und Staatspräsident Macron bei der Eröffnung der Frankfurter Buchmesse steht symbolhaft für die enge Verbindung zwischen Deutschland und Frankreich und ihr Bekenntnis für ein gemeinsames und starkes Europa“, sagt Juergen Boos, Direktor der Frankfurter Buchmesse.

Weitere Redner anlässlich der Eröffnungsfeier der 69. Frankfurter Buchmesse sind neben Juergen Boos und Heinrich Riethmüller, dem Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, Volker Bouffier, Ministerpräsident des Landes Hessen, und Peter Feldmann, Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt am Main. Die literarischen Redner, die traditionell vom Ehrengastkomitee ausgewählt werden, sind in diesem Jahr der Autor Wajdi Mouawad und die Schauspielerin Judith Rosmair.