Bücher tun Gutes

»Der geheime Roman des Monsieur Pick« kommt in die Kinos

25.12.2019  

Der 1974 geborene David Foenkinos zählt derzeit zu den erfolgreichsten Schriftstellern Frankreichs. Mit Romanen wie „Nathalie küsst“ (C.H. Beck/Ullstein), „Charlotte“ (DVA/Penguin) und „Die Frau im Musée d’Orsay“ (Penguin) reüssierte Foenkinos auch in Deutschland auf den Bestsellerlisten.

2011 hat er „Nathalie küsst“ selbst adaptiert und mit Audrey Tautou in die Kinos gebracht. Nun läuft mit „Der geheime Roman des Monsieur Pick“ die Verfilmung seines Bestsellers „Das geheime Leben des Monsieur Pick“ an. Ursprünglich bei DVA veröffentlicht, erscheint der Roman heute auch im Taschenbuch bei Penguin.

Zum Inhalt: In einer Bibliothek für Bücher, die von Verlagen abgelehnt wurden, stößt die Verlegerin Daphné (Alice Isaaz) auf ein vielversprechendes Manuskript. Sie veröffentlicht es und der Titel wird prompt zum Bestseller. Doch der Autor, ein Pizzabäcker, ist bereits tot und dessen Witwe behauptet, ihr Mann habe nie etwas zu Papier gebracht. Die Lösung des Rätsels bringt nicht nur Paris, sondern gleich die ganze Literaturwelt durcheinander.