Bücher tun Gutes

Livro: Anmeldestart für die Leipziger Buchmesse 2020

30.11.2019  

Auf der Leipziger Buchmesse 2020 haben Klein- und Selbstverleger wieder die Möglichkeit, ihr Buch mit den Livro-Angeboten des Technologie- und Informationsanbieters MVB einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Frontal präsentiert und in zentraler Messelage in Halle 4 sprechen die Titel der Livro-Ausstellung Fachbesucher und potentielle Buchkäufer gleichermaßen an. Für zusätzliche Aufmerksamkeit sorgen der Eintrag und die erweiterten Werbemöglichkeiten im begleitenden Livro-Katalog. Er informiert über alle ausgestellten Titel und erreicht schon vor Messebeginn als Beilage in der Ausgabe 10-2020 des Fachmagazins Börsenblatt großflächig den deutschen Buchhandel. Livro-Aussteller zahlen für das Basispaket aus Teilnahme an der Gemeinschaftspräsentation und Standardeintrag im Katalog 98 Euro (zzgl. MwSt). Alle Angebote sind ab sofort unter www.mvb-online.de/livro buchbar.

„Mit Livro bieten wir unseren Ausstellern optimale Sichtbarkeit für ihre Werke. Und zwar genau dort, wo es zählt: Bei Buchhändlerinnen und Buchhändlern, die sich im Katalog und vor Ort auf dem Messegelände Inspiration für ihre Sortimentsgestaltung holen und natürlich bei Lesebegeisterten, die auf der Suche nach neuen Geschichten und Themen sind. Für kleines Geld und mit minimalem Aufwand können sich gerade auch Neulinge in diesem Publishing-Bereich mit unseren Angeboten schneller einen Namen machen“, erklärt Katharina Horst, Projektleiterin Livro bei MVB.

Das Livro-Basispaket umfasst die Frontalpräsentation innerhalb der Gemeinschaftspräsentation auf der Leipziger Buchmesse 2020 sowie den Standardeintrag mit bibliographischen Angaben und Bezugsmöglichkeit im Livro-Katalog. Dieser wird in einer Auflage von 11.000 Exemplaren verteilt und steht als digitale Version im Titelinformationssystem VLB-TIX zur Verfügung. Der Premiumeintrag beinhaltet zusätzlich den Abdruck des Buchcovers und eines Beschreibungstextes – bis Donnerstag, 19.12.2019, gilt ein Frühbucherrabatt von zehn Prozent. Als weitere Werbeoptionen werden ganzseitige Formatanzeigen sowie die Auslage von eigenen Flyern, Broschüren oder Lesezeichen direkt am Messestand angeboten.