Bücher tun Gutes

Kinder- und Jugendbuchwochen 2019 gehen zu Ende

26.02.2019  

Die kleinen Besucherinnen und Besucher der 13. Kinder- und Jugendbuchwochen in der vhs stuttgart vom 13. bis 24. Februar kamen zwei Wochen lang aus dem Staunen nicht heraus: Da gab es nicht nur die zahlreichen Lesungen zum diesjährigen Schwerpunktthema „Lesen – Staunen – Wissen“, sondern auch kreative Werkstätten, Theater, Kino, Kinderkonzerte und vieles mehr. Der Veranstalter, der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Landesverband Baden-Württemberg, stellte in Kooperation mit der vhs stuttgart und vielen weiteren Partnern wieder ein vielseitiges Lesefestival für Kinder und Jugendliche mit rund 100 Veranstaltungen auf die Beine. Das junge Publikum konnte außerdem in etwa 4.000 Büchern aus mehr als 80 Verlagen blättern und lesen. Heute nun geht die dreizehnte Ausgabe des Literaturfestivals für junge Leser im TREFFPUNKT Rotebühlplatz mit einem Familienkonzert der La-le-luna-Band und vielen weiteren Aktionen zu Ende. Die Kinder- und Jugendbuchwochen werden unterstützt von der Stadt Stuttgart und dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg. Schirmherr der Veranstaltung ist Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn.

Kinder wollen alles wissen – sie werden als kleine Forscher und Entdecker geboren. Ihr Wissensdurst ist grenzenlos. Unter dem Motto „LESEN STAUNEN WISSEN“ präsentierten die 13. Stuttgarter Kinder- und Jugendbuchwochen altersgerechte Sach- und Wissensbücher. Auch beim umfangreichen Rahmenprogramm konnte der Wissensdurst der zahlreichen kleinen Besucherinnen und Besucher gestillt werden. Autoren wie Bärbel Oftring, Andrea Erne und Ina Schmidt sind nur einige Beispiele aus einer langen Liste von Erzähler*innen, die die Zuhörer*innen an Ihrem umfangreichen Wissen aus den verschiedensten Gebieten teilhaben ließen. Happy Birthday, Grüffelo, hieß es am 16. Februar. Da feierten die Kinder- und Jugendbuchwochen den Geburtstag der beliebten Kinderbuchfigur mit einem gut besuchten Aktionstag, denn seit 20 Jahren begeistert das freundliche Monster Jung und Alt. Genauso beliebt war ein Raupe-Nimmersatt-Aktionstag am 23. Februar.

Im Rahmen der Reihe „Autoren im Jugendhaus“ in Kooperation mit den Stuttgarter Jugendhäusern lasen die Schriftsteller*innen Silke Lambeck, Christian Tielmann und Manfred Theisen. Weitere Veranstaltungen fanden in der Stadtbücherei Stuttgart, den Stadtteilbüchereien, im Haus der Familie, im Haus der Geschichte und der Staatsgalerie Stuttgart statt. Die Stuttgarter Buchkinder zeigten anlässlich der Kinder- und Jugendbuchwochen in der Stadtbücherei eine Werkschau mit ihren besten Arbeiten. Auf dem Programm stand außerdem eine Elektronikwerkstatt des Kosmos Verlags, die sich großer Beliebtheit erfreute.

Auch in diesem Jahr konnte man viele Kinder beobachten, die sich bei ihrem Besuch eifrig Notizen zu den ausgestellten Büchern machten, um ihren Eltern bei nächster Gelegenheit eine Wunschliste zu präsentieren. Die Lesungen waren in kurzer Zeit ausgebucht und es gab einen Ansturm auf die Tombola – wieder einmal zeigte sich, dass Bücher und Lesen immer noch eine große Rolle im Leben vieler Kinder spielen.

Die nächsten Kinder- und Jugendbuchwochen finden vom 12. bis 23. Februar 2020 statt