Bücher tun Gutes

Bloody Cover 2019: Die Suche nach dem Krimicover des Jahres ist im Internet und in zehn Städten eröffnet

13.02.2019  

Bereits zum achtzehnten Mal wird nach dem originellsten, stimmigsten, markantesten oder kurzum dem schönsten Krimi-Cover des vergangenen Jahres eines deutschspra-chigen Autors gefahndet.

Dazu nominierte die Jury von Bloody Cover in Zusammenarbeit mit dem SYNDIKAT und krimi-forum.de aus fast 600 Krimi-Neuerscheinungen des Jahres 2018 zwölf Final-isten.
In neun Städten, dem Kriminalhaus in Hillesheim und per Internet hat das Lese-Publikum die Möglichkeit über das Bloody Cover 2019 abzustimmen und über den Sieger zu entscheiden!

An folgenden Orten können Krimi-Fans ihre Stimme abgeben:
Im Internet unter www.krimi-forum.de (vom 15. Februar bis zum 15. März 2019) oder persönlich ab Mitte Februar (ACHTUNG: individuelle Abstimmungszeiträume) in der Humboldt Bibliothek in Berlin, der Biblio-thek Greiz im Vogtland, den Bücherhallen Barmbek in Hamburg, der Zentralbibliothek in Köln, der Stadtteilbibliothek Plagwitz und der Bibliothek Grünau-Nord in Leipzig, der Stadtbibliothek Harras in Mün-chen, der Hauptbücherei in Wien und in der PBZ Bibliothek Altstetten in Zürich. Natürlich auch in der CRIMINALE-Stadt Aachen /Stadtbibliothek) und dem Kriminalhaus in Hillesheim.

Die nominierten Cover sind (in alphabetischer Reihenfolge der AutorInnen):
1. Jean-Luc Bannalec – Bretonische Geheimnisse Kiepenheuer & Witsch
2. Max Bentow – Der Schmetterlingsjunge Goldmann
3. Katja Bohnet – Kerkerkind Knaur
4. André Georgi – Die letzte Terroristin Suhrkamp
5. Graf/Neuburger – Kill Mr Bitcoin
Emons
6. Tom Hillenbrand – Hologrammatica Kiepenheuer & Witsch
7. Hannes Nygaard – Tod dem Clan Emons
8. Patricia Sabrina Prudenzi – Mein kaltes Herz Edition M
9. Marc Raabe – Schlüssel 17 Ullstein
10. Susanne Saygin – Feinde Heyne
11. Michael Theurillat – Lenz Ullstein
12. Jan Weiler – Kühn hat Ärger Piper