Bücher tun Gutes

Grüß mir die Sonne!

Grüß mir die Sonne! Autor: Jan Philipp Zymny
Verlag: Lektora-Verlag »
Preis: 12 €
ISBN: 3954610965
Erschienen: 15.03.2017

Jetzt bestellen:   im Verlagsshop »
oder bei: OsianderOsiander »   amazon amazon »

„Etwas packt mich am Kragen, dann werde ich aus dem Laden geschleift. Ein letztes Aufbäumen, ein Blick in Zugrichtung offenbart ein blaues Huhn. Ich weiß, dass es nicht wirklich existiert. Und außerdem heißt es Milton.”

Sein neuer Roman „Grüß mir die Sonne!” zeigt Jan Philipp Zymny in Bestform: wortgewaltig wie immer, mit zahlreichen aberwitzigen und überraschenden Wendungen - und dieses Mal zudem literarisch äußerst sensibel. Ein sehr persönliches Buch mit viel Witz und einer tiefen Bedeutungsebene.

Die Geschichte um einen von der Realität über alle Maßen irritierten Außenseiter wirft einen ehrlichen Blick auf Wahn und Wirklichkeit, um für sich einen echten Platz zu finde, wo es sich zu bleiben lohnt.



Der Autor:


Jan Philipp Zymny (*1993 in Wuppertal) ist Autor, Kabarettist, Stand-Up-Komiker und einer der bekanntesten und erfolgreichsten Poetry Slammer der Szene. Nicht nur gewann er 2013 und 2015 die deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam, sondern stand seit 2012 viermal in Folge im Finale dieses fünftägigen Literatur-Festivals. Weitere Preise und Jahreszahlen sind der NightWash Talent Award 2013, der Jurypreis des Prix Pantheons 2016 sowie 2015 der Galardón de importancia del literatura des spanischen Könighauses. Erstaunlicherweise hat er sich nur einen davon ausdenken müssen. Doch halt! Das waren noch nicht genug Fakten über ihn: Seit Frühling 2012 hat Jan Philipp Zymny drei Bücher veröffentlicht, davon einen Roman, ein 12-stündiges Hörspiel, eine DVD seines ersten abendfüllenden Soloporgramms, mit dem zweiten tourt er mittlerweile durch Deutschland, Österreich und die Schweiz; und das alles, obwohl er noch so jung ist! Schauen Sie noch mal auf das Geburtsjahr. Manche nennen Jan Philipp Zymny ein Genie, andere nennen ihn verrückt und wieder andere nennen ihn Rolf, aber von denen sollte man sich fernhalten. Er heißt wirklich ziemlich eindeutig Jan Philipp Zymny.